Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Nahverkehrsplan Landkreis Schweinfurt

Planungs- und Steuerungsinstrument für den ÖPNV

Seit Sommer 2020 wird der Nahverkehrsplan im Landkreis Schweinfurt fortgeschrieben. 

Insbesondere die politischen Zielsetzungen im Personenbeförderungsgesetz zur Barrierefreiheit des öffentlichen Personennahverkehrs (Zielsetzung: Barrierefreiheit ab dem 01.01.2022 oder Festlegung von Ausnahmen im NVP) und neue verkehrliche Entwicklungen im Nahverkehrsraum Schweinfurt (Umsetzung des Mobilitätskonzeptes des Landkreises) machten eine Fortschreibung des Nahverkehrsplanes zwingend erforderlich. War das Mobilitätskonzept nur die Rahmenplanung, ist der Nahverkehrsplan die planerische Festlegung und wird, wenn er verabschiedet ist, bindend. 

Die Festlegungen im Nahverkehrsplan sind immens wichtig für die Entwicklungen des ÖPNV im Nahverkehrsraum. Der Nahverkehrsplan dient dem Aufgabenträgern (Landkreis Schweinfurt) als

  • Planungsinstrument in den verschiedensten Bereichen des öffentlichen Personennahverkehrs (z. B. Erschließung, Linienführung, neue Mobilitätsformen, Bedienqualität (Taktung) , Fahrzeug- und Haltestellenausstattung, Infrastruktur, Barrierefreiheit, künftige Entwicklungen wie Verkehrsverbund, Digitalisierung),
  • Steuerungsinstrument im ÖPNV (z. B. Überwachung der Qualität der Verkehrsdurchführung),
  • Vergabeinstrument (Es werden die Standards festgelegt, die in Vergabeverfahren durch Unternehmen erreicht werden müssen. Durch die Vorabbekanntmachungen/ Ausschreibungen werden die Planungen kostenwirksam und verbindlich).

Beteiligt an dem Projekt sind der ÖPNV-Beirat (Mitglieder des Kreistages), Behindertenbeauftragte, die Verkehrsunternehmen der VSW, Träger öffentlicher Belange, Verbände (Verkehrsclub Deutschland, Pro Bahn), die Bürgermeister der 29 Gemeinden, usw. 

Am 04. Februar 2021 hat der Kreisentwicklungsausschuss die zehn Leitsätze der Nahverkehrsplanung für den Landkreis Schweinfurt beschlossen. Die Informationen und Ausführungen zu den zehn Leitsätze können Sie hier nachlesen. 

Stand: 27.04.2021
Mobilität und Energie (12.3)

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

+ + + Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig + + +

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Eine PCR-Testung kann u.a. im lokalen PCR-Testzentrum am Volksfestplatz in Schweinfurt durchgeführt werden. Zur Terminvereinbarung klicken Sie hier. Eine Übersicht weiterer PCR-Teststellen finden Sie hier.
  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.

  • Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.