© Anand Anders

Müllgebühren

Das aktuelle Müllgebührensystem: Verwiegung von Rest- und Biomüll

Im Landkreis Schweinfurt stehen für Rest- und Biomüll 120 Liter- und 240 Liter-Tonnen sowie 1100 Liter- Container zur Auswahl, 4500 Liter-Container nur für Restmüll. Alle Gefäße können mit oder ohne Schloss bestellt werden.

Bitte beachten Sie:

  • Für jedes anschlusspflichtige Grundstück muss mindestens eine 120 Liter-Restmülltonne bestellt werden.
  • Die Grundgebühr für Mülltonnengemeinschaften ist 20% höher als die übliche Grundgebühr.
  • Bei einer Änderung im Gefäßbestand (z.B. Austausch einer kleinen gegen eine große Restmülltonne) fällt ab 2017 keine Änderungsgebühr mehr an.
     

Wie errechnen sich die Müllgebühren?
Sie setzen sich zusammen aus:   

  • monatlicher Grundgebühr:

    Die Grundgebühr richtet sich nach der Größe der Restmülltonne. Für Biotonnen gibt es keine Grundgebühren. Die Grundgebühr wurde zum 01.01.2017 erneut reduziert: 

    In der Grundgebühr sind neben der Tonnenmiete auch die Kosten für Sperrmüllsammlung, Problemmüllsammlung, Häckselaktion u.ä. eingerechnet.

     

    Grund-
    gebühr ab 2017

    Grund-gebühr
    seit 2013

    Grund-gebühr
    2010

    Grund-gebühr 2008

    Grund-gebühr 2000Pauschal-gebühr 1999
    120 Liter4,80 €5,00 €5,30 €6,90 €20,00 DM28 DM
    240 Liter9,60 €10,00 €10,60 €13,80 €40,00 DM56 DM
    1100 Liter44,00 €45,83 €49,03 €63,25 €183,00 DM255 DM
    4500 Liter180,00 €187,50 €198,75 €258,75 €750,00 DM1041 DM

 

  • Gewichtsgebühren:

    Abfälle müssen verwertet oder beseitigt werden. Wer gut sortiert und weniger Abfall in der Tonne hat oder selbst kompostiert, hilft Kosten sparen. Als Anreiz gibt es deshalb Gewichtsgebühren für die entleerten Abfälle.

     

     ab 2017bis Ende 2016
    Restmüll0,07 €/kg0,14 €/kg
    Biomüll0,07 €/kg0,07 €/kg
     

     
  • Leerungsgebühr:

    Auch die Leerung einer Mülltonne verursacht Kosten, gerade wenn sehr viele Tonnen bereitgestellt und von den Müllwerkern geleert werden müssen. Da sich in den letzten Jahren gezeigt hat, dass in vielen Restmülltonnen nur jeweils geringe Abfallmengen zur Leerung bereitgestellt werden, wurde die Gebühr hier umgestellt. Ziel ist, dass die Restmülltonnen künftig nur noch dann bereitgestellt werden, wenn mehr als geringfügige Mengen enthalten sind. 

     ab 2017bis 2016
    Leerung der Biotonne0,20 € /Entleerungunabhängig von der Größe0,20 € / Entleerung
     
    Leerung der Restmülltonne1,25 € / Entleerung120-Liter-Tonne0,20 € / Entleerung
     2,00 € / Entleerung240-Liter-Tonne0,20 € / Entleerung
     7,50 € / Entleerung1100-Liter Container0,20 € / Entleerung
     15,00 € / Entleerung4,5 m³ Container0,20 € / Entleerung
     
    Mindestleerungen fallen seit 2017 weg.

     
  • Bei einem Schloss gelten folgende Gebühren:

     

     ab 2017bis Ende 2016
    Miete für 120/240/1100 Liter-Tonnen/-Container-0,50 € / Monat
    Miete für 4500 Liter-Container-1,00 € / Monat
    Erstausstattung mit einem Schloss25,00 € je Schloss-
    Nachträgliche Schloss-Ausstattung

    25,00 € je Schloss

    + 25,00 € je Anfahrt

    -

 

Die jährlichen Müllgebührenbescheide werden jeweils Ende Januar verschickt.

Mit der neuen Gebührenstruktur wurden die Müllgebühren zum Jahr 2017 erneut gesenkt, und zwar im Durchschnitt um 5 %. Diese Senkung wurde unter anderem möglich durch verschiedene Vereinfachungen bei der Gebührenstruktur.

Hier finden Sie mehrere weiterführende Formulare / Informationen, u.a. ein Infoblatt, in dem die aktuellen Änderungen genau erklärt werden

Stand: 03.06.2019
Gefäßverwaltung, Abfallberatung und Buchhaltung (43.2)

Weiterführende Leistungen

Müllverwiegung, Wiegesystem, Müllgebühren nach Gewicht,