© Anand Anders

Geändertes Zulassungsverfahren und Terminreservierung während der Corona-Krise

Geänderte Abläufe und Terminvergabe in der Zulassungsstelle

Der Zutritt zur Zulassungsstelle im Landratsamt Schweinfurt ist ab Montag, den 08.06.2020 wieder ohne Termin zu den üblichen Öffnungszeiten möglich.

Bitte beachten sie folgende Einschränkungen/Regelungen:

  • Es dürfen sich maximal 15 Bürger gleichzeitig im Foyer des Landratsamtes und maximal 7 Bürger in der Zulassungsstelle aufhalten.

 

  • Für Ihr Anliegen müssen Sie an der Infotheke eine Nummer ziehen. Diese werden der Reihe nach aufgerufen. Auf Grund des zu erwartenden großen Andranges müssen Sie sich bitte von vornherein auf längere Wartezeiten einstellen. Nach Ende der offiziellen Öffnungszeiten ist kein Einlass ins Haus mehr möglich.

 

  • Online-Terminreservierung

    Als zusätzlichen Service hat die Zulassungsstelle nach vorheriger Terminreservierung vorübergehend auch am Montag und Mittwoch Nachmittag geöffnet. Termine müssen bitte online gebucht werden. Zur Online-Terminvereinbarung gelangen Sie über folgenden Link:

    https://cqm.cleverq.de/public/appointments/buergerzentrumschweinfurt/index.html?lang=de

    Nach Abschluss der Reservierung drucken Sie sich bitte die Reservierungsbestätigung aus. Bitte finden Sie sich pünktlich zum Termin beim Landratsamt SW ein, melden Sie sich am Haupteingang an und zeigen Sie ggf. nach Aufforderung die Reservierungsbestätigung vor. Da die Zahl der Personen, die gleichzeitig im Haus anwesend sein dürfen, begrenzt ist, ist ein früherer Einlass nicht immer möglich. Sollten Sie Ihren Termin verpassen, muss ein neuer Termin vereinbart werden. Weiterhin bitten wir Sie, grundsätzlich alleine zur Zulassungsstelle zu kommen.

    Terminanfragen über unsere Hotline 09721/55-255 können ab sofort nur noch in Ausnahmefällen entgegengenommen werden. Bitte sehen Sie daher so weit wie möglich von Terminanfragen unter dieser Nummer ab. Eine Terminvereinbarung per Mail ist ebenfalls nicht möglich.

 

  • Viele Vorgänge können mittlerweile auch online von Ihnen selbst erledigt werden. Bitte prüfen Sie daher, ob dies bei Ihnen möglich ist. Sie können sich dadurch ggf. den Gang zur Zulassungsstelle komplett sparen. Alle nötigen Informationen finden Sie unten in der Rubrik Online-Verfahren.

 

  • Die Bearbeitung von Zulassungsvorgängen über den Postversand entfällt ab sofort. Bitte schicken Sie keine Zulassungsunterlagen mehr per Post an uns.

 

  • Bitte bringen Sie soweit möglich für die Unterschriften usw. einen eigenen Stift mit. Zusätzlich steht auch Desinfektionsmittel zur Verfügung.

 

  • Für Kunden, die die o. g. Möglichkeiten nicht nutzen können, besteht natürlich auch die Möglichkeit, ihren Vorgang über einen Zulassungsdienst oder Händler abwickeln zu lassen. Die Beauftragung müssen Sie bitte selbst veranlassen. Ggf. entstehende Mehrkosten müssen ebenfalls von Ihnen selbst getragen werden.

 

  • Händler und Zulassungsdienste ziehen ab dem 08.06.2020 ebenfalls wieder eine Nummer am Ticketspender im Foyer – ein gesonderter Termin ist nicht notwendig. Vorgänge, die nicht eilig sind, können nach wie vor in der Zulassungsstelle abgegeben werden. Die Bearbeitung erfolgt dann in der Reihenfolge des Einganges. Nach Abschluss der Bearbeitung werden Sie telefonisch informiert.

Bei manchen Vorgängen besteht ggf. besonderer Klärungsbedarf, wie z. B.:

  • Verlust von Kennzeichen oder Fahrzeugpapieren
  • Ausgabe besonderer Kennzeichengrößen
  • Zulassung von „Scheunenfunden“
  • Alle sonstigen „Spezialfälle“

In solchen Fällen nehmen Sie bitte über die Telefonnummer 09721/55-255 Kontakt mit uns auf, damit vorab geklärt werden kann, ob und wie Ihr Vorgang bearbeitet werden kann.

 

 

 

Im Regelfall wird Ihr Zulassungsvorgang direkt am Termin bearbeitet und fertiggestellt. Sollten jedoch Unterlagen fehlen oder sonstige Unklarheiten auftreten, kann es sein, dass Ihr Vorgang nicht direkt bearbeitet werden kann und dass ein neuer Termin vereinbart werden muss. 

Eine nach dem o. g. Verfahren der Online-Zulassung erlassene Zulassungsentscheidung steht sechs Monate, beginnend mit dem Tag der Wirksamkeit, unter dem Vorbehalt der Nachprüfung, Aufhebung und Neuentscheidung durch die zuständige Zulassungsbehörde. Die Bearbeitung der Vorgänge (ausgenommen Ausserbetriebsetzungen) ist zudem nur möglich, wenn der Fahrzeughalter keine Rückstände bei der Kfz-Steuer sowie keine Gebürenrückstände aus der Kfz-Zulassung hat. Unvollständige oder nicht durchführbare Anträge werden dem Antragsteller zurückgegeben, sollte eine kurzfristige Klärung oder Ergänzung nicht möglich sein.

Termin Zulassungsstelle
 

Online-Terminvereinbarung für die Zulassungsstelle

Internetbezogene Fahrzeug-Zulassungen
 

Mit dem Bürgerservice-Portal haben Sie die Möglichkeit, folgende Anträge elektronisch an die jeweils zuständige Zulassungsbehörde zu richten. Ein Besuch dieser Behörde kann damit entfallen.

  • Außerbetriebsetzung (Abmeldung) eines Fahrzeuges
  • Wiederzulassung eines außer Betrieb gesetzten Fahrzeuges (mit/ohne Halterwechsel, mit/ohne Wechsel des Zulassungsbezirkes, mit/ohne Wechsel des Kennzeichens)
  • Neuzulassung eines Fahrzeuges mit EG-Typgenehmigung
  • Umschreibung eines zugelassenen Fahrzeuges (mit/ohne Wechsel des Kennzeichens)
  • Änderung von Halterdaten (Namens-/Adressänderungen)

Für die Anmeldung am Bürgerservice-Portal (BSP) benötigen sie den neuen Personalausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel (jeweils mit aktivierter Online-Ausweisfunktion), ein geeignetes Ausweis-Lesegerät oder ein Smartphone mit kostenloser "AusweisApp2".

Nach der Anmeldung im BSP werden Sie dort durch den gewünschten Vorgang geleitet.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche internetbezogenen Zulassungsvorgänge nur für Privatpersonen möglich sind. Für juristische Personen (Firmen etc.) besteht diese Möglichkeit zur Zeit noch nicht.

Weiterhin können folgende Fahrzeuge/Vorgänge nicht im Online-Verfahren bearbeitet werden:

  • Zulassungsfreie Fahrzeuge
  • Saisonkennzeichen
  • E-Kennzeichen
  • H-Kennzeichen
  • Wechselkennzeichen
  • Anträge auf Steuerbefreiung
Stand: 02.06.2020
Zulassungsbehörde (31.3)
Termin, Terminreservierung, Terminvergabe, Terminbuchung,