Bildungslotsen - Migranten helfen Migranten

Bildungslotsen sind geschulte Migrantinnen und Migranten, die durch Wissensvermittlung zur Verbesserung der schulischen und beruflichen Teilhabe Neuzugewanderter beitragen.

In muttersprachlichen, kostenlosen Veranstaltungen informieren geschulte Lotsinnen und Lotsen - entweder in Präsenz vor Ort oder per Videokonferenz Online - zu den Themen „Das bayerische Bildungssystem – Kindertagesstätten und Schule“, „Das duale Ausbildungssystem – Weiterbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen“, „Berufsvorbereitung in der Schule“, „Berufsorientierung und Ausbildungsplatzsuche“, „Betreuungs- und Fördermöglichkeiten“, „Einflussmöglichkeiten der Eltern“, „Zukunftsberufe“.
Darüber hinaus begleiten die Lotsinnen und Lotsen ihre Landsleute zu Bildungs-Events (Fachmessen, Tagungen, Vorträge etc.) oder bei wichtigen Gesprächen mit Bildungseinrichtungen und übersetzen im Bedarfsfall.
 
Kitas, Schulen und andere Institutionen können im Bedarfsfall für Elterngespräche, Elternabende, etc. die Bildungslotsinnen und Bildungslotsen als Sprach- und Kulturmittler anfragen. Durch einmalige oder regelmäßige Informationsveranstaltungen werden die Eltern besser erreicht und die Unterstützungsmöglichkeiten sowie Bildungschancen der Schüler/innen verbessert.
Der Zugang zu Informationen über Bildungs-, Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen sind der Schlüssel zu schulischem und beruflichem Erfolg.
Lange vor der eigentlichen Berufswahl müssen Möglichkeiten und Barrieren des Bildungssystems bekannt sein. Nur dann können Chancen von MigrantInnen in Bildung, Ausbildung und Arbeitsmarkt genutzt und verbessert werden.
 

Ziel des Projektes ist es,

■ engagierte MigrantInnen über die entscheidenden Schnittstellen in Schule, Ausbildung und Beruf zu informieren

■ dieses Wissen in muttersprachlichen Informationsveranstaltungen, insbesondere an Eltern, weiterzugeben

■ ein Netzwerk zwischen ExpertInnen des Bildungswesens, des Berufsbildungssystems des Arbeitsmarkt und engagierten MigrantInnen zu schaffen

■ die Partizipation von Migrantinnen und Migranten am bayerischen Bildungssystem zu fördern

Unsere Bildungslotsinnen und Bildungslotsen sprechen viele unterschiedliche Sprachen. Weitere Informationen und Ansprechpartner gibt es im aktuellen Flyer.

 

       
 
 
Stand: 11.06.2021
Ehrenamt und Teilhabe (20.2)

Weiterführende Links & Downloads

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Jetzt ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 16 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung