Alltag und Gesundheit

Informationen zum Alltag - Wohnen, Mobilität etc. - und zu Gesundheitsthemen

Alltag
Ankommen und Orientieren
Die Verbraucherzentrale ist eine Informationsplattform für Bürgerinnen und Bürger. Sie hat zu zwölf Lebensbereichen Checklisten zusammengestellt, die dabei helfen, sich im Alltag zurecht zu finden und zu orientieren. Die meisten Checklisten können hier in verschiedenen Sprachen zu Themen wie Bankkonto, Einkauf oder Versicherung abgerufen werden. 
 
Verbraucherbildung
Die Diakonie Schweinfurt bietet zudem Veranstaltungen zum Thema Verbraucherbildung u.a. zu folgenden Bereichen an: Energie sparen, Verbraucherschutz, gesunde Ernährung, Wohnen und Hauswirtschaften sowie individuelle Themen zur Familienplanung, Hygiene und Gesundheit.
 
Ankommen-App
Die Ankommen-App ist ein Wegbegleiterfür die ersten Wochen in Deutschland. Verstehen, wie Deutschland funktioniert, ist Grundlage für ein gutes Miteinander.
 
Feiertage und Öffnungszeiten
Supermärkte sind in der Regel von Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Die meisten Läden in der Innenstadt (z.B. Klamottenläden) haben von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet, kleine Geschäfte oft kürzer. An Sonntagen sind fast alle Läden geschlossen. Restaurants, einige Bäcker, Tankstellen und die Geschäfte am Bahnhof sind auch an Sonntagen geöffnet.
An einem Feiertag wird nicht gearbeitet, es findet keine Schule statt und alle Geschäfte sind geschlossen. Busse und Bahnen fahren an Sonntagen und Feiertagen zu anderen Zeiten. Bayern hat 13 gesetzliche Feiertage. Alle Feiertage in Bayern finden Sie hier.
 
Mobilität
Mit dem öffentlichen Nahverkehr (Zug oder Bus) können viele relevante Punkte im Landkreis Schweinfurt problemlos erreicht werden. Eine gesunde, kostengünstige sowie umweltfreundliche Alternative, um von A nach B zu kommen, bietet ein Fahrrad.
 
Zug und Bus
Um sich im Landkreis Schweinfurt zu bewegen können Sie den Bus oder den Zug benutzen. Fahrpläne und Fahrtkosten für Busse können Sie dieser Seite entnehmen. Auskunft zu weiteren Bus- und Zugverbindungen bekommen Sie auf den Seiten der Deutschen Bahn.
Wichtig! Wenn man kein Ticket hat, muss man eine Strafe bezahlen ("Schwarzfahren"). Sie brauchen immer eine gültige Fahrkarte, ansonsten zahlen Sie eine Strafe von mindestens 60,- EUR.
Für weitere Strecken kann man neben dem Zug auch mit der Mitfahrgelegenheit oder dem Fernbus reisen.
 
Fahrrad
Wichtige Verkehrsregeln für Fahrradfahrer – mehr Infos hier
  • Fahren Sie immer auf der rechten Fahrbahnseite
  • Fahren Sie nicht nebeneinander, sondern hintereinander
  • Wenn es einen Fahrradweg gibt, müssen Sie auf dem Fahrradweg fahren (immer nur auf der rechten Straßenseite in Fahrtrichtung)
  • Nur Kinder bis 11 Jahre dürfen die Fußwege mit dem Fahrrad benutzen
  • Mit dem Handy auf dem Fahrrad telefonieren ist verboten
Führerschein
Sie möchten in Deutschland Auto fahren und sind bereits im Besitz eines Führerscheins aus Ihrem Heimatland? Dann müssen Sie zunächst prüfen, ob Ihr Führerschein auch in Deutschland anerkannt werden kann oder ob Sie auch hier nochmal die praktische und/oder theoretische Führerscheinprüfung bestehen müssen.
EU-Bürgern wird der ausländische Führerschein grundsätzlich anerkannt. Führerscheine aus Drittstaaten wie Syrien, Irak oder Afghanistan werden in Deutschland meist nicht anerkannt. Sie müssen erneut die theoretische und praktische Prüfung ablegen, was in verschiedenen Sprachen möglich ist. Weitere Informationen sowie die Antragsformulare erhalten Sie von der Führerscheinstelle.
 
Internet und Free WIFI
Öffentliche, kostenlose WLAN-Hotspots 
Kostenloses WLAN gibt es an mehreren Orten (Hotspots) in der Region Schweinfurt. Dort können Sie mit Ihrem eigenen Gerät im Internet surfen. Öffentliche Hotspots im Landkreisund in der Stadt Schweinfurt finden Sie hier. Dort können Sie das Internet bis zu zwei Stunden kostenlos nutzen.
 
Wohnen
Eine Wohnung suchen
Solange Sie keine Arbeit haben und somit kein Geld verdienen, bezahlt das Jobcenter Ihre Miete. Allerdings nur, wenn Sie hilfebedürftig sind. Es gibt Einschränkungen, wenn das Jobcenter die Wohnung bezahlt. Wenn Sie eine Wohnung gefunden haben, dürfen Sie den Mietvertrag nicht gleich unterschreiben. Das Jobcenter muss den Mietvertrag unbedingt vor Abschluss prüfen und genehmigen.
Der Wohnungsmarkt ist knapp. Leider dauert es manchmal lange, bis man eine passende Wohnung findet. Es ist wichtig geduldig zu sein, wenn nicht alles so klappt, wie es wünschenswert wäre!
 
Kaution, Erstausstattung und Ablöse
Die Kaution ist eine Sicherheit für den Vermieter. Der Betrag für die Kaution ist höchstens 3 Kaltmieten. Wenn Sie aus der Wohnung ausziehen, bekommen Sie das Geld zurück. Wichtig: Sie dürfen keine Schäden hinterlassen, wenn Sie aus der Wohnung ausziehen.
Sie können einen Antrag auf Erstausstattung beim Jobcenter stellen. Vom Jobcenter bekommen Sie dann Geld, das je nach Anzahl der Personen und nach der Größe der Wohnung verschieden hoch ausfallen kann. Entweder können Sie mit diesem Geld die Möbel kaufen, die bereits in der neuen Wohnung stehen oder Sie kaufen in einem Sozialkaufhaus andere Möbel. Es kann einige Wochen dauern, bis das Geld ausgezahlt wird!
Weitere Regeln zum Wohnen in einer Mietwohnung finden Sie hier in verschiedenen Sprachen.
 
Heizen und Lüften
Der richtige Einsatz von Heizung und Lüftung sorgt dafür, dass man sich wohlfühlt. Falsch eingesetzt kommt es zu Schimmelbildung. Das schadet ihrer Gesundheit und der Gesundheit Ihrer Kinder. Achten Sie auf warme aber nicht überheizte Räume. Lüften Sie regelmäßig kurz, aber mit weit geöffnetem Fenster. Machen Sie dazu die Heizung aus! 
 
Nachbarn
Es gibt in Deutschland Zeiten, in denen in der eigenen Wohnung die Lautstärke nur bis Zimmerlautstärke gehen sollte. Dies dient dazu, damit die Nacht als Ruhe und Erholung geschützt ist. Halten Sie die Ruhezeiten zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens ein. Am Sonntag kommt noch die Mittagspause von 13 bis 15 Uhr hinzu.
Wenn Sie sich ein Haus mit mehreren Nachbarn teilen, gibt es einige Regeln für alle. Das heißt Hausordnung. Darin kann es um die Reinigung des Treppenhauses und des Weges vor dem Haus gehen. Die Hausordnung bekommen Sie beim Einzug von Ihrem Vermieter.
 
Energie und Müll
Für Ihre Wohnung brauchen Sie einen Vertrag für Strom, in manchen Wohnungen auch einen für Gas. Sie können den Anbieter selbst auswählen. Auf sparsamen Energieverbrauch sowie auf Mülltrennung ist zu achten. Viele Tipps werden in diesen Videos erklärt.
In Deutschland wird der Müll regelmäßig durch die Müllabfuhr abgeholt. Die Abfuhrtermine erfahren Sie hier. An den Abfuhrterminen stellen Sie die Mülltonne oder gelben Sack und Papier an die Straße. Sperrmüll sind große, nicht in Mülltonnen passende Gegenstände wie Möbel, Matratzen oder Teppiche. Für den Sperrmüll gibt es einmal im Jahr einen festen Abholtermin. Weitere Abholtermine können Sie hier anmelden.
 
Sie erhalten auch bei der Diakonie Schweinfurt Hilfe und Beratung zum Thema Wohnen. Es gibt dort auch eine Wohnungsbörse.
 
Gesundheit
Mehrsprachige, aktuelle Informationen zum Corona Virus finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Rundfunks und Landratsamtes Schweinfurt sowie allgemeine Informationen von der Integrationsbeaftragten der Bundesregierung und dem Bundesgesundheitsministerium.
 
Allgemeine Information
Sie haben in Deutschland bei akuten Erkrankungen und Schmerzen den Anspruch auf medizinische Grundversorgung. Sie haben auch Anspruch auf jede amtlich empfohlene Schutzimpfung und Vorsorgeuntersuchung. Außerdem bekommen Sie kostenlos ärztliche Leistungen, die zur Sicherung der Gesundheit unabdingbar sind.
Informationen zu vielen Gesundheitsthemen in verschiedenen Sprachen finden Sie zum Beispiel auf der Seite vom Gesundheitsministerium und auf der Seite von Medbox.
 
Ärzte
Ärzte haben normalerweise von Montag bis Freitag geöffnet. Die Öffnungszeiten sind je nach Arzt unterschiedlich. Es ist besser, vorher einen Termin beim Arzt zu vereinbaren. Wenn Sie nachts oder am Wochenende einen Arzt brauchen, es aber kein Notfall ist, können Sie hier anrufen und erfahren, welche Ärzte außerhalb der Sprechzeiten Dienst haben: Ärztlicher Notdienst: 116117
 
Allgemeinarzt und Kinderarzt
Wenn Sie sich seelisch oder körperlich nicht gesund fühlen, gehen Sie zuerst zum Allgemeinarzt. Kinder müssen zu einem Kinderarzt gehen. Dieser Arzt übernimmt die Grundversorgung und ist der erste Ansprechpartner bei allen Krankheiten. Er führt eine erste Untersuchung durch und entscheidet über die weitere Behandlung. Wenn eine Behandlung durch einen Facharzt notwendig ist, wird der Allgemeinarzt oder der Kinderarzt Sie dorthin überweisen.
 
Krankenhäuser
Krankenhäuser haben immer geöffnet. Im Notfall können Sie unter der 112 einen Krankenwagen rufen.
Geomed Kreisklinik
Dingolshäuser Straße 5, 97447 Gerolzhofen, Telefon:09382-6010
Leopoldina Krankenhaus 
Gustav-Adolf-Straße 6-8, 97422 Schweinfurt, Telefon: 09721-7200
Krankenhaus St. Josef 
Ludwigstraße 1, 97421 Schweinfurt, Telefon: 09721-570
Krankenhaus Markt Werneck 
Balthasar-Neumann-Platz 5, 97440 Werneck, Telefon: 09722-59101
 
Medikamente
Wenn Sie Medikamente brauchen, bekommen Sie von Ihrem Arzt ein Rezept. Ihre Medikamente bekommen Sie mit diesem Rezept in jeder Apotheke. Auch mit einem Rezept sind nicht alle Medikamente kostenlos. Fragen Sie deshalb bei Ihrem Arzt nach. Wenn Sie kein Rezept haben, müssen Sie immer für die Medikamente bezahlen. Einige Medikamente, wie zum Beispiel Antibiotika, sind verschreibungspflichtig. Das heißt, Sie können sie nicht ohne Rezept kaufen.
Apotheken haben in der Regel von Montag bis Samstag geöffnet. Die Öffnungszeiten sind je nach Apotheke unterschiedlich. Wenn Sie nachts oder am Wochenende dringend Medikamente brauchen, finden Sie an jeder Apotheke ein Schild mit Name und Adresse der Apotheke, die für den Notdienst geöffnet hat. Sie finden diese Information auch im Internet.
 
Stand: 22.01.2021
Amt für Soziales (SG 20)