© Anand Anders
© Waler/fotolia.com

Sturm "Sabine": Müllabfuhr verläuft bis auf eine Ausnahme planmäßig

In Schonungen musste Restmülltour vorläufig unterbrochen werden

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen ob und wenn ja welche Auswirkungen der derzeitige Sturm "Sabine" im Landkreis Schweinfurt hat.

10.02.2020, 14:53 Uhr
Tiefbauamt: In Summe ist der Landkreis Schweinfurt bei dem Sturm glimpflich davon gekommen. Alle Kreisstraßen sind frei befahrbar, meldet der Leiter des Kreisbauhofs Norbert Müller. Vier seiner Kollegen, zwei des Kreisbauhofs in Niederwerrn und zwei des Kreisbauhofs in Gerolzhofen, waren vorsorglich nachts ab circa 3 Uhr auf den Kreisstraßen im Landkreis unterwegs. Aber außer ein paar kleineren Ästen, die von den Kreisstraßen entfernt werden mussten, war die Lage ansonsten ruhig. 

10.02.2020, 10:34 Uhr
Abfallwirtschaft: Trotz des Sturms "Sabine" verläuft die Müllabfuhr im Landkreis Schweinfurt weitestgehend planmäßig. Momentan sind alle Abfuhrfirmen im Einsatz, um Restmüll-, Biomüll- und Papiertonnen zu leeren, die Gelben Säcke einzusammeln beziehungsweise den Sperrmüll in die Fahrzeuge einzuladen. Zu Verzögerungen kommt es derzeit nur in Schonungen. Dort musste die Restmülltour wegen der heftigen Windböen vorläufig unterbrochen werden. Die Leerung der Restmülltonnen wird so bald wie möglich fortgesetzt beziehungsweise nachgeholt - spätestens am morgigen Dienstag.