© Anand Anders
© Monika Böhm-Weniger
Symbolbild Altpapier

Landkreis unterstützt Papier-Bündelsammlung verstärkt

Sammlung bleibt für Vereine trotz Preisrückgangs für Altpapier weiterhin attraktiv

Landkreis Schweinfurt. Als weltweit gehandelter Rohstoff unterliegen die Preise für Altpapier enormen Schwankungen. Außerdem beeinflusst die Sammelmenge und der Transportweg vom Sammelort zum Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle (AWZ) den Erlös für Altpapier oft ganz erheblich. Damit Vereine mit geringen Sammelmengen oder einer großen Entfernung zum AWZ, die in vielen Orten des Landkreises Schweinfurt oft schon seit Jahrzehnten Bündelsammlungen durchführen, trotz verschlechterter Rahmenbedingungen eine (weitgehend) verlässliche Einnahmequelle haben, gleicht der Landkreis diese Schwankungen und ungleichen Transportwege künftig verstärkt aus.

Die Mitglieder des Kreisausschusses haben in ihrer Sitzung am 4. Juli 2019 einen entsprechenden Beschlussvorschlag der Verwaltung einstimmig angenommen. Im Rahmen seiner rechtlichen Möglichkeiten bietet der Landkreis auch unter einer aktuell schlechten Marktlage attraktive Konditionen für alle Sammler an. Die Erlöse orientieren sich grundsätzlich am Altpapier-Marktpreis des Vormonats.

Vereine, die das gesammelte Altpapier mit eigenen Fahrzeugen am Sammelpunkt des Abfallwirtschaftszentrums anliefern, erhalten diesen aktuellen Preis mit nur geringen Abschlägen. Vereine, die das mit dem Landkreis abgestimmte Logistikangebot der Firma Veolia in Anspruch nehmen, erhalten künftig bessere Konditionen für das Altpapier und bei sinkenden Papierpreisen einen garantierten Mindesterlös. Mit diesem Konzept soll gewährleistet werden, dass Vereine auch bei weiter sinkenden Papierpreisen mit ihren Sammlungen einen Erlös erzielen, den sie zum Beispiel für ihre Jugendarbeit oder ähnliches einsetzen können.

In Abhängigkeit des Sammelsystems können aktuell die Vereine / die Sammler somit zwischen rund 24 Euro und fast 85 Euro pro Tonne einnehmen. Das Landratsamt Schweinfurt hat die Vereine / die Sammler durch ein Rundschreiben, welches diese in den kommenden Tagen erhalten, über die aktuellen Konditionen informiert. Bei weiteren Fragen oder Interesse können sich die Vereine gerne im Landratsamt erkundigen bei Ulrike Brand unter Telefon 09721 / 55-595.