Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders
Im Bild, von links: Dittelbrunns Erster Bürgermeister Willi Warmuth; Bettina Bärmann, stellvertretende Landrätin und Theresa Wunderlich, Projektmitarbeiterin im Arbeitsbereich Mobilität und Energie am Landratsamt Schweinfurt

ÖPNV im Landkreis: Verbesserte Anbindungen erreicht, weitere Ziele fest im Blick

Im Stundentakt von Poppenhausen über Pfändhausen bis nach Schweinfurt und zurück

Landkreis Schweinfurt. In den letzten Jahren wurde der Regionalbusverkehr im Landkreis Schweinfurt stetig ausgebaut. Beispielsweise sind Taktungen einzelner Busverbindungen hinzugekommen. Auch Fahrscheine sind durch Ermäßigungen günstiger geworden, etwa die Schülermonatskarte und die 6er-Karte. Eines ist klar: Die attraktive Anbindung aller Ortschaften im Landkreis Schweinfurt an Bus- und Schienenverkehr ist weiterhin eines der zentralen Ziele für die kommenden Jahre.

Im Landkreis Schweinfurt wird kontinuierlich über verschiedene Wege ermittelt, wie das Busangebot noch attraktiver gestaltet werden kann. Beispielsweise wurde im Rahmen von Bürgerworkshops intensiv darüber diskutiert, an welchen Orten im Landkreis Verbesserungen notwendig sind.

So wurde immer wieder eine verbesserte Anbindung der Gemeinde Poppenhausen an den ÖPNV geäußert. Im vergangenen Jahr konnte dieses Anliegen erfüllt werden. Seit August 2021 besteht ein Stundentakt von Pfändhausen, Holzhausen, Pfersdorf über Hain, Poppenhausen und Maibach nach Schweinfurt. Frühaufsteher können bereits den ersten Bus um 4.53 Uhr in Pfändhausen nehmen und nach einem Restaurantbesuch um 21.30 Uhr gemütlich wieder ab Schweinfurt nach Hause fahren.

„Die letzten Jahre haben gezeigt, der Landkreis Schweinfurt nimmt den ÖPNV als umweltfreundliche Alternative zum Auto sehr ernst und arbeitet gemeinsam mit den Gemeinden an einer noch besseren Anbindung aller Ortschaften. Das ist eine Gemeinschaftsaufgabe und wir sind hier auf einem guten Weg“, sagte Bettina Bärmann, stellvertretende Landrätin des Landkreises Schweinfurt.

Nicht nur auf der Linie 8136 ist bereits ein sehr gutes Angebot vorhanden, auch die Linie 8160 von Gerolzhofen nach Schweinfurt verkehrt nahezu stündlich und wird von vielen Pendlern genutzt. Ein noch besseres Angebot, das fast mit einer Großstadt mithalten kann, besteht aktuell auf der Linie 8137 von Schwebheim nach Schweinfurt, die in der Hauptverkehrszeit von Montag bis Freitag jede halbe Stunde von Schwebheim nach Schweinfurt und wieder aus Schweinfurt zurückfährt.

Mit dem 9-Euro-Ticket den Landkreis Schweinfurt erkunden

Mit dem nun seit Juni verfügbaren 9-Euro-Ticket, das bis August im bundesweiten Nahverkehr gültig ist, können Bürgerinnen und Bürger auch im Landkreis Schweinfurt jeden Bus nutzen – und auf diese Weise das umfangreiche Liniennetz im Landkreis ausprobieren.

Das jeweilige Ticket für die Monate Juni, Juli und August ist direkt beim Fahrpersonal erhältlich.

Aktuelle Fahrpläne, eine Linienübersicht und nähere Informationen zum ÖPNV im Landkreis Schweinfurt sind online zu finden unter www.landkreis-schweinfurt.de/oepnv.

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig

 + + + Am 1. Oktober ist das Impfzentrum in der Stadtgalerie wegen Umstrukturierungen geschlossen. + + +

Ab dem 1. Oktober 2022 gilt bundesweit in medizinischen Einrichtungen und damit auch im Gesundheitsamt Schweinfurt eine FFP2-Maskenpflicht. 

 

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Eine PCR-Testung kann u.a. im lokalen PCR-Testzentrum am Volksfestplatz in Schweinfurt durchgeführt werden. Zur Terminvereinbarung klicken Sie hier. Eine Übersicht weiterer PCR-Teststellen finden Sie hier.
  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.

  • Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.