© Anand Anders

Logo & Wappen

Das Logo des Landkreises

Das Logo des Landkreises Schweinfurt ermöglicht eine moderne und dennoch zeitlose, bürgernahe Darstellung. Durch die Verwendung von überwiegend warmen Farben vermittelt es einen authentischen, sympathischen, offenen und kompetenten Eindruck und stellt das Landratsamt als bürgerfreundlichen Dienstleister dar. Es besteht aus einem sogenannten key visual, welches durch fünf dynamisch gezeichnete Pinselstriche herausragende Stärken des Landkreises vereint, sowie einem geradlinigen Schriftzug.

Farbphilosophie:

Blau - steht für die zahlreichen Gewässer im Landkreis Schweinfurt wie beispielsweise den Main, den Ellertshäuser See, den Sennfelder Seenkranz oder die Schonunger Bucht.

Grün - steht für die vielfältige Natur, die abwechslungsreiche Landschaft zwischen den Mittelgebirgen Rhön, Haßbergen, Steigerwald bis hin zum Maintal und den Weinanbau im drittgrößten Weinlandkreis Frankens.

Grau - steht für das umfangreiche Kulturangebot im Landkreis Schweinfurt, von historischen Bauwerken über traditionelle Veranstaltungen bis hin zur zeitgenössischen Kulturszene in der Region. Das Grau wurde in Anlehnung an die Kulturlinie des regionalen Tourismuszweckverbandes gewählt.

Rot - steht für die dynamische Wirtschaft im Landkreis Schweinfurt. Geprägt durch zahlreiche mittelständische Unternehmen, familiäre Handwerksbetriebe sowie hochspezialisierte sogenannte „Hidden Champions“ mit Ausstrahlung auch über die Region hinaus.

Orange - steht für die, den Landkreis Schweinfurt prägende Landwirtschaft. Neben dem Ackerbau und der Tiermasthaltung kommt besonders dem Anbau von Sonderkulturen, wie beispielsweise Gemüse, Obst und Kräutern eine wichtige Bedeutung zu.

© Anand Anders

Das Wappen des Landkreises

Das Wappen des Landkreises Schweinfurt zeigt oben den Reichsadler in schwarzer Farbe auf goldenem Grund, unten sieht man den fränkischen Rechen. Das Wappen symbolisiert die territorialgeschichtliche Entwicklung des Landkreises: Der fränkische Rechen steht dabei als Symbol für den Herrschaftseinfluss des fränkischen Hochstifts Würzburg, das über viele Jahrhunderte mächtigster Landesherr in der Region war. Der Reichsadler dokumentiert die Hoheitsrechte der unmittelbaren Reichsritterschaft, die ebenfalls großen Einfluss in dem Gebiet ausgeübt hat.

Als im Jahr 1972 der neue Landkreis Schweinfurt u. a. aus dem Alt-Landkreis Schweinfurt und früheren Teilen des Kreises Gerolzhofen entstanden ist, hat der Kreistag beschlossen, das Wappen des Alt-Landkreises Schweinfurt aus dem Jahr 1962 zu übernehmen, mit der Begründung, dass sich auch der neue Landkreis darin wiederfindet.