© Andreas Hub

Der Fotowettbewerb des Landkreises Schweinfurt

Der Fotowettbewerb des Landkreises Schweinfurt findet seit 2016 ca. alle 2 Jahre statt. Über die Wintermonate 2020/2021 hatten Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Schweinfurt die Möglichkeit, sich mit ihren Schnappschüssen am letzten Fotowettbewerb des Landkreises Schweinfurt zu beteiligen.

 

Der Fotowettbewerb 2020/2021 in Zahlen

512 Fotos wurden eingereicht – so viele wie noch nie.

  • 437 in der Kategorie 1 „Mein Landkreis Schweinfurt“
  • 75 in der Kategorie 2 „Handwerk – Tradition & Innovation"

20 Bilder wurden pro Kategorie in der Vorauswahl von den Bereichen Kultur und Mediengestaltung im Landratsamt ausgewählt.

559 Personen beteiligten sich am Online Voting.

12 Mitglieder des Kulturbeirats des Landkreises bewerteten die Fotos als Jury. 

40 Bilder (20 pro Kategorie) werden in der folgenden Online-Ausstellung präsentiert.

"Schön, dass ich Sie hier begrüßen darf und herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Online-Ausstellung des landkreisweiten Fotowettbewerbs 2020/2021! Unser Heimatlandkreis wurde durch engagierte Fotografinnen und Fotografen auf eindrucksvolle Weise festgehalten und so für uns Betrachter erlebbar gemacht. Ich lade Sie mit dieser Ausstellung ein, den Landkreis durch die Augen dieser Fotografinnen und Fotografen zu sehen."
Ihr Landrat Florian Töpper

Kategorie 1: "Mein Landkreis Schweinfurt"

Die Plätze 1-3 der Jurywertung

1: Frostiger Neujahrstag

"Das Foto entstand am 01.01.2020 am unteren Sennfelder See mit Blick Richtung Westen. Es zeigt den unteren Sennfelder See am Neujahrstag 2020. Eine besondere Stimmung, die so in den letzten Jahren nicht mehr oft vorkommt."


2. Wildentenküken an der stillgelegten Schienengleisstrecke bei Sulzheim

"Das Foto entstand am 07.06.2020 in Sulzheim. Es zeigt ein Wildentenküken auf Gleisen und belegt die Rückeroberung der Natur an der stillgelegten Strecke der Steigerwaldbahn."

3/1: Kloster Heiligenthal

"Das Foto entstand im Frühjahr 2020 in Schwanfeld. Das Bild zeigt das Kloster Heiligenthal und damit die Geschichte des Landkreises Schweinfurt".


3/2: 2020-06-11_LuisenhöheBlumenwiese

"Das Foto entstand am 10.06.2020 auf der Luisenhöhe bei Schwanfeld. Das Bild zeigt einen Jungen, der während des Fronleichnam-Gottesdienstes am Kreuz auf der Luisenhöhe Blumen für seine Eltern sammelt. Auf der Luisenhöhe genießt man einen wunderschönen Ausblick über unseren Landkreis. Im Westen liegt der Gramschatzer Wald, Richtung Norden reicht der Blick bis in die Rhön und das Schweinfurter Land und im Osten sind Höhen des Steigerwaldes zu sehen. Seit 2012 finden am Kreuz auf der Luisenhöhe regelmäßig Gottesdienste der Pfarreiengemeinschaft Luisenhöhe statt."


Biber bricht durchs Eis

"Das Foto entstand am 14.02.2021 in der Biotop-Landschaft zwischen Euerbach und Geldersheim, entlang dem Fahrradweg und der Euer. Das Bild zeigt einen Biber, der nach tagelangen eisigen Temperaturen hungrig durch die Eisdecke bricht und auf Nahrungssuche ist. Die Biber sind zurück im Landkreis angekommen, ein schönes Zeichen für den Naturschutz und die wundervolle Gegend in der wir wohnen. In diesem Jahr gibt es zahlreiche Biberburgen entlang den Bächen."

Wengertshütte Zeilitzheim

"Das Foto entstand am 24.07.2019 und zeigt ein besonderes Schmuckstück: die „Wengertshütte“ inmitten des Zeilitzheimer Heiligenberges. Die reifen Träubel warten auf die Lese. Wunderschöne Plätze in den Weinbergen hat der Landkreis Schweinfurt als drittgrößter Weinanbau-Landkreis in Franken zu bieten. Die Wengertshütte ist auch für viele Wanderer und Weinfreunde ein gern aufgesuchtes Ziel. 

V am Firmament

"Das Foto wurde im September 2020 zwischen Schwebheim und Gochsheim aufgenommen. Das Bild zeigt Vögel, die ein V am Himmel bilden und in Richtung ihres Schlafplatzes fliegen, um sich für den Flug gen Süden auszuruhen und zu stärken. Im Vordergrund befindet sich ein Acker, auf dem Salat angebaut wird. Es ist wunderbar zu sehen, dass sich die Tiere gerne hier niederlassen und nach dem Winter gewiss wieder in unsere Region kommen. Zudem zeigt sich hier der grüne, biologische Ackerbau der Region, ebenso einen der zahlreichen, schönen Wälder im Hintergrund.

Obstblüte Lindach

"Das Foto entstand im Frühjahr 2019 in den Obstbaumfeldern von Lindach. Es zeigt blühende Obstbäume und den Kirchturm von Wipfeld auf der anderen Mainseite. Die Anhöhe von Lindach ist geprägt durch die vielen Obstbaumkulturen, eine Wanderung im Frühling ist traumhaft."

Blick auf Stammheim

"Das Bild wurde im Herbst 2020 am Main bei Wipfeld aufgenommen. Es zeigt eine schöne Spiegelung der Landschaft und den Kirchturm von Stammheim und damit die schöne Natur im Landkreis Schweinfurt."

Herbstzauber in den Weinbergen

"Das Foto entstand im Oktober 2020 in der Nähe des Falkenstein. Das Bild zeigt uns die Weinlage "Donnersdorfer Falkenberg" im Herbst mit einer prächtigen Färbung der Weinberge. Da dem Weinbau im Landkreis Schweinfurt eine große Bedeutung zugeschrieben wird, passt das Foto von dieser wunderschönen herbstlich gefärbten fränkischen Weinlandschaft in diese Kategorie."


Die Publikumslieblinge

Ausgemustert

"Das Foto entstand im Mai 2019 am Ortsausgang in Grafenrheinfeld. Es zeigt das Atomkraftwerk sowie eine alte Scheune im Vordergrund. Das Atomkraftwerk ist das Markenzeichen des Landkreises Schweinfurt schlechthin, doch seine Tage sind gezählt."


Milchstraße Oberschwarzach

"Die Aufnahme wurde an der Vierzehn-Nothelfer-Kapelle in Oberschwarzach am 02.08.2020 aufgenommen. Das Bild zeigt die senkrechte Milchstraße über der Kapelle in den Weinbergen von Oberschwarzach. Das Bild passt zur Kategorie "Mein Landkreis Schweinfurt", da ich die Nächte im Landkreis genieße und es toll finde, dass wir dunkle Orte haben, an denen man die Milchstraße so klar sehen kann."


Stieglitz

"Die Aufnahme wurde am 08.11.2020 in Abersfeld gemacht. Das Bild zeigt Stieglitze auf einer wilden Karde. Die Vögel bzw. Tiere im Allgemeinen machen die Landschaft komplett."


Wintermorgen

"Das Bild wurde am 13.02.2021 an der Wern bei Ettleben aufgenommen. Es zeigt die Morgenstimmung über der Wern und wie wunderschön es hier ist."


"Das Foto entstand im Frühjahr 2020 in Schwanfeld. Es zeigt Windräder am Morgen, die sowohl die Innovation, die neue Energie als auch die Industrie im Landkreis symbolisieren."

Zeilitzheim Luftaufnahme

"Das Bild wurde über den Wolken von Zeilitzheim im Sommer 2019 aufgenommen. Es zeigt, wie schön unser Landkreis ist."

"Das Foto entstand im August 2019 in Handthal. Es zeigt die Burgruine der Stollburg mit Steigerwald im Hintergrund und gleichzeitig, wie schön unser Landkreis ist."

Wildpferde der Rasse Konik

"Das Foto entstand am Brönnhof im November 2020. Es zeigt eine Konik-Wildpferdemutter mit ihrem Fohlen. Der Brönnhof ist ein kleines Paradies im Landkreis Schweinfurt."

Surfen mit dem Herbstwind

"Das Foto wurde 2013 bei Grafenrheinfeld aufgenommen. Zu sehen ist ein Kitesurfer im Herbstwind. Das Bild zeigt, wie Freizeit/Sport/Erholung auch in einer technischen Welt vortrefflich gelingen kann."

Tristesse schwarz weiß

"Das Foto entstand im Januar 2020 an der Außenanlage von Schloss Schwebheim. Das Bild zeigt eine, zumindest bis zu diesem Datum, weitgehend unbekannte und interessante Ansicht des Schlosses Schwebheim, die durch die Rodung älterer Bäume nun wieder möglich ist."

Kategorie 2: "Handwerk - Tradition und Innovation"

Die Plätze 1-3 der Jurywertung

1: Die Zeit steht still in der alten Schmiede in Vasbühl

"Das Foto wurde am 27.02.2021 in der alten Schmiede in Vasbühl gemacht. Das Schmiedehandwerk ist fast vergessen. Doch im Landkreis gibt es noch Orte, an denen die Zeit stehen geblieben ist."


2: Monteure am Flügel eines Windrades

"Das Bild wurde Oktober 2015 in Schraudenbach aufgenommen. Es zeigt zwei Monteure, die den Flügel eines Windrades auf ca. 60 m Höhe abschleifen. Windkraft ist die Innovation der letzten Jahre in der umweltfreundlichen Energieversorgung. Monteure, die so agieren, sieht man selten."


3/1: HAND-Werk trifft Digital

"Das Bild wurde am 31.12.2020 in Lülsfeld aufgenommen. Ein Mitarbeiter der Firma OpenAndHome lötet elektronische Bauteile auf eine selbst entwickelte Platine. Die fertigen Sensoren können zum Beispiel zur Automatisierung von Smart Homes oder zur Überwachung von Lebensmittelvorräten verwendet werden. Die kleine Firma hat sich durch Know How und individuelle, kundenorientierte Lösungen schnell am Mark etabliert. Trotz modernster Technik ist weiterhin "Hand-Werk" nötig."


3/2: Handwerksmeister

"Das Bild wurde beim Kirchweihumzug 2018 in Röthlein gemacht. Es zeigt einen Schmied, denn Handwerk hat Tradition im Landkreis Schweinfurt."


"Das Foto entstand im Winter 2019 in Stettbach. Es zeigt das landwirtschaftliche Handwerk des Schafscherens."

Kelterei

"Das Foto wurde Oktober 2019 in Schleerieth aufgenommen. Das Bild zeigt, wie Apfelsaft entsteht. Bei der Herstellung braucht man viel Handarbeit."

Glashaus am Hetzberg-Gochsheim

"Das Foto entstand im September 2019 auf der landwitschaftlich genutzten Fläche am Hetzberg bei Gochsheim. Das Bild zeigt ein neu errichtetes Glashaus. Auch heute noch werden im Landkreis neue Anbauflächen für Gemüse etc. geschaffen und Betriebe erweitern sich. Die Aufnahme wurde mit einer Lochkamera im Format 6x17cm erstellt. Daher die Unschärfe."

Made in Germany

"Das Bild entstand im Herbst 2020 bei der Firma Jung in Schwanfeld. Es zeigt wie eine schwere Metallplatte transportiert wird. Die Firma Jung ist ein innovativer Metallbaubetrieb im Landkreis Schweinfurt."

Es war einmal ...

"Das Foto wurde 2012 gemacht. Es zeigt einen Schäfer bei seiner Arbeit - ein seltener Anblick eines alten Berufes."

Mit Musik

"Das Foto entstand 2016 beim Glöckle in Schwebheim. Es zeigt die typische Ausstattung eines Handwerkerarbeitsplatzes."


Die Publikumslieblinge

Seniorchefin, welche noch mit ihrem Mann die Bäckerei im Haupterwerb bis 1972 führte

"Das Bild wurde am 26.02.2021 in meiner Bäckerei ( "Der Weinersbäck") aufgenommen. Es zeigt meine Mutter, die mit ihrem Mann bis 1972 die Bäckerei im Haupterwerb führte. Zu unserer 1200-Jahrfeier in Greßthal (2004) erweckte ich die Backstube mit dem Holzofen wieder aus dem Dornröschenschlaf.  Es dauerte ein ganzes Jahr, bis ich das Zusammenspiel zwischen Temperatur des Ofens und dem Vorbereiten des Brotteiges in den Griff bekam. Vor dem Backen der Brote kommen noch die Käs- und Zwiebelplootze in den Ofen. Seit 2005 backen wir einmal im Monat für 2 Tage. Der Name „ Weinersbäck“ ist der alte Dorfname in „Grasselt“ (Greßthal)."


Die Näherin

"Das Bild wurde im Mai 2020 bei mir zuhause in Dittelbrunn aufgenommen. Es zeigt eine junge Näherin, die Gesichtsmasken herstellt. Es ist ein Symbolbild für die Corona-Zeit."


Ackerromantik bei der Ernte

"Die Aufnahme entstand im Juli 2020 in der Nähe des Kieswerks in Röthlein. Es zeigt eine Claas Lexion bei der Getreideernte. Auch die Landwirtschaft gehört zum Handwerk Schweinfurts. Gerade in der Röthleiner Gegend ist besonders der Spargel- sowie der Getreideanbau vertreten."


Moderne umgeben von Tradition: Schreinerwerkstatt 1

"Das Bild wurde am 27.02.2021 in Schwebheim aufgenommen. Es zeigt eine kleine und urige Werkstatt in der Mitte des Ortes. Wir sehen den Meister bei der Arbeit mit einer modernen Holzbearbeitungsmaschine, eingerahmt von traditionellen Werkzeugen. Handarbeit und Technik im Einklang."


"Das Bild entstand im Frühjahr 2020 bei der Firma Jung in Schwanfeld. Zu sehen ist ein Laser bei der Metallverarbeitung. Die Firma Jung symbolisiert innovatives Handwerk in Schwanfeld und dem Landkreis Schweinfurt."

Druckerei

"Das Foto wurde 2019 gemacht. Es zeigt die Werkstatt eines in Vergessenheit geratenen Handwerks, dem Bleisatzdruck. Hier wird eine alte Druckerei zur Erhaltung und Demonstration dieses Handwerks durch einen Drucker und Interessierte wiederbelebt. Es werden so moderne Druckerzeugnisse in alter Tradition hergestellt."

Der Zahn der Zeit

"Das Foto entstand im Februar 2021 in der Alten Schmiede Vasbühl. Die Aufnahme zeigt ein Stilleben, der Zahn der Zeit nagt an Werkzeugen und Inventar."

Moderne umgeben von Tradition: Schreinerwerkstatt 2

"Das Foto wurde 2011 geschossen. Es zeigt die Bearbeitung eines Werkstücks durch einen Schreiner."

Brote im Holzofen

"Das Foto entstand in der Bäckerei "Der Weinersbäck" und zeigt Brote in einem alten Holzofen."

"Das Bild entstand im Frühjahr 2020 in Unterspiesheim. Zu sehen ist die Stammvorbereitung für das spätere Sägen. Die Firma Gleitsmann bietet dieses traditionelle Handwerk an."

CORONA-ÜBERBLICK: DAS GILT AKTUELL IM LANDKREIS SCHWEINFURT

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Schweinfurt liegt heute am Freitag, 18. Juni 2021, laut RKI bei 11,3.

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Schweinfurt in den letzten fünf aufeinanderfolgenden Tagen (inkl. tagesaktueller Wert):

18. Juni 202111,3
17. Juni 202110,4
16. Juni 202113,0
15. Juni 20218,7
14. Juni 20217,8

(Quelle: Robert-Koch-Institut)

Seit Donnerstag, 10. Juni 2021, gelten im Landkreis Schweinfurt neue Regelungen, da der Landkreis fünf Tage in Folge den Inzidenzwert 50 unterschritten hat. Es erfolgt daher die Einstufung in den Inzidenzbereich bis 50. Die neuen Regelungen für den Landkreis Schweinfurt finden Sie im Folgenden aufgelistet. Die aktuell gültigen Regelungen im Landkreis Schweinfurt können Sie hier nochmals konkret im Detail nachlesen.

Es gelten darüber hinaus auch die weiteren Bestimmungen der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Kontaktbeschränkung:

  • Private Zusammenkünfte sind mit maximal zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten erlaubt. Dem Hausstand zugehörige Kinder unter 14 Jahren werden nicht eingerechnet.
  • Die Kontaktbeschränkungen gelten nicht für vollständig Geimpfte und Genesene. Sie müssen jedoch weiterhin die Abstands- und Maskenpflicht einhalten.

Öffentliche und private Veranstaltungen:

  • Öffentliche Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an klar begrenzten und geladenen Personenkreis sind nun in geschlossenen Räumen mit bis zu 50 Personen und unter freiem Himmel mit bis zu 100 Personen erlaubt, jeweils einschließlich genesener und vollständig geimpfter Personen.
  • Private Veranstaltungen aus besonderem Anlass (z. B. Geburtstags-, Hochzeits- oder Tauffeiern und Vereinssitzungen) mit einem von Anfang an klar begrenzten und geladenen Personenkreis sind nun in geschlossenen Räumen mit bis zu 50 Personen erlaubt. Unter freiem Himmel sind bis zu 100 Personen erlaubt. Hier können jeweils genesene und vollständig geimpfte Personen zusätzlich zu dieser Personenbegrenzung eingerechnet werden.
  • Es besteht kein Testerfordernis für die jeweiligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Handel, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe:

  • Der Groß- sowie Einzelhandel, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe haben geöffnet. Es ist weiterhin keine vorherige Terminbuchung mehr notwendig. Es sind zudem folgende grundsätzliche Regeln zu beachten:
  1. Der Betreiber hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden eingehalten werden kann.
  2. Die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden darf nicht höher sein als ein Kunde je 10 qm Verkaufsfläche für die ersten 800 qm der Verkaufsfläche sowie zusätzlich ein Kunde je 20 qm für den 800 qm übersteigenden Teil der Verkaufsfläche.
  3. In den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und auf den zugehörigen Parkplätzen gilt für das Personal Maskenpflicht und für die Kunden und ihre Begleitpersonen FFP2-Maskenpflicht.
  4. Soweit in Kassen- und Thekenbereichen von Ladengeschäften durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet ist, entfällt die Maskenpflicht für das Personal.
  5. Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten.
  • Für Einkaufszentren gelten hinsichtlich der einzelnen Ladengeschäfte ebenfalls die o.g. Ausführungen. Es gilt hier hinsichtlich der zugelassenen Kundenhöchstzahl das oben Genannte mit der Maßgabe, dass sich die zugelassene Kundenhöchstzahl nach der für Kunden zugänglichen Gesamtfläche des Einkaufszentrums bemisst und das Schutz- und Hygienekonzept die gesamten Kundenströme des Einkaufszentrums berücksichtigen muss.
     
  • Wochenmärkte und andere Märkte zum Warenverkauf unter freiem Himmel sind, soweit sie keinen Volksfestcharakter aufweisen und keine großen Besucherströme anziehen, wieder zulässig. Auch hier gelten die o.g. Ausführungen und es muss ein Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet sein.

Körpernahe Dienstleistungen:

  • Das Personal muss eine medizinische Gesichtsmaske tragen.
  • Die FFP2-Maskenpflicht entfällt bei Kunden nur insoweit, als die Art der Leistung sie nicht zulässt.
  • Der Dienstleister hat die Kontaktdaten der Kunden zu erheben.

Sport:

  • Im Landkreis Schweinfurt ist Sport jeder Art (kontaktfreier ebenso wie Kontaktsport) ohne Personenbegrenzung und ohne Testerfordernis gestattet.
  • Zudem entfällt bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel sowie in Gebäuden das bisherige Testerfordernis für Besucherinnen und Besucher.
     
  • Bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel ist die Anwesenheit von bis zu 500 Zuschauer/innen, einschließlich geimpfter und genesener Personen, mit festen Sitzplätzen zulässig. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl, einschließlich geimpfter und genesener Personen, nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird. 
  • Es erhalten darüber hinaus nur solche Personen Zutritt zur Sportstätte, die für den Wettkampf- oder Trainingsbetrieb oder die mediale Berichterstattung erforderlich sind.
  • Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Tanzschulen, Fitnessstudios und anderen Sportstätten ist für die o.g. Zwecke zulässig, wobei gleichzeitig nur so viele Personen anwesend sein dürfen, wie im Rahmen des von den Staatsministerien des Inneren, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts möglich.
  • In Sportstätten gilt FFP2-Maskenpflicht, soweit kein Sport ausgeübt wird.
  • Für das Personal von Sportstätten gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske.

Gastronomie:

  • Gastronomische Angebote dürfen unter freiem Himmel und in geschlossenen Räumen unter folgenden Voraussetzungen zur Verfügung gestellt werden:
  1. Gastronomische Angebote dürfen nur zwischen 5 Uhr und 24 Uhr zur Verfügung gestellt werden.
  2. Der Betreiber hat sicherzustellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen allen Gästen, gewährleistet ist. Dieser Mindestabstand gilt nicht zwischen Personen, die sich innerhalb der gültigen Kontaktbeschränkungen treffen (wie oben beschrieben).
  3. In Gebäuden und geschlossenen Räumen besteht für das Personal, soweit es in Kontakt mit Gästen kommt, Maskenpflicht sowie für Gäste, solange sie nicht am Tisch sitzen, FFP2-Maskenpflicht.
  4. Der Betreiber hat nach der Maßgabe des Rahmenkonzepts, das von den zuständigen Staatsministerien im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bekanntgemacht wird, eine Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten.
  5. Der Betreiber hat die Kontaktdaten der Gäste zu erheben.
  6. Da im Landkreis Schweinfurt der Inzidenzbereich bis 50 gilt, entfällt die Testpflicht für Gäste aus mehreren Hausständen an einem Tisch.
  • Erlaubnisbedürftige reine Schankwirtschaften nach den § 1 Absatz 1 Nummer 1 und § 2 des Gaststättengesetzes dürfen nur unter freiem Himmel öffnen. Für diese sind ebenfalls die o.g. Punkte 1 bis 6 zu beachten!
     
  • Die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen und Getränken ist zulässig. In Gebäuden und geschlossenen Räumen besteht für das Personal, soweit es in Kontakt mit Kunden kommt, Maskenpflicht sowie für Kunden FFP2-Maskenpflicht.
  • Erworbene Speisen und Getränke zum Mitnehmen dürfen nicht am Ort des Erwerbs oder in seiner näheren Umgebung verzehrt werden.

Beherbergung:

  • Übernachtungsangebote von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Schullandheimen, Jugendherbergen, Campingplätzen und allen sonstigen gewerblichen oder entgeltlichen Unterkünften dürfen unter folgenden Voraussetzungen zur Verfügung gestellt werden:
  1. Jeder Übernachtungsgast hat ohne Rücksicht auf die 7-Tages-Inzidenz vor Ort bei seiner Ankunft einen negativen Testnachweis (max. 24 Stunden alt, POC-Antigentest, vor Ort unter Aufsicht durchgeführter Selbsttest oder PCR-Test mit negativem Ergebnis) vorzulegen. Ein weiterer Testnachweis während des Aufenthalts ist nicht mehr nötig.
  2. Gäste dürfen in einem Zimmer oder einer Wohneinheit nur im Rahmen der bestehenden Kontaktbeschränkungen im Landkreis Schweinfurt (wie oben beschrieben) untergebracht werden.
  3. Der Betreiber stellt durch geeignete Maßnahmen sicher, dass zwischen Gästen, die nicht in einem Zimmer oder einer Wohneinheit untergebracht sind, und zwischen Gästen und Personal grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.
  4. Für das Personal, soweit es in Kontakt mit Gästen kommt, sowie für die Gäste, solange sie sich nicht am Tisch des Restaurantbereichs oder in ihrer Wohneinheit befinden, gilt Maskenpflicht. Soweit in Kassen und Thekenbereichen durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet ist, entfällt die Maskenpflicht für das Personal.
  5. Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts für Beherbergungsbetriebe auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.
  6. Der Betreiber hat die Kontaktdaten der Gäste zu erheben.

Kultur:

  • Kulturelle Veranstaltungen in Theatern, Opern, Konzerthäusern, Bühnen, Kinos und sonst dafür geeigneten Örtlichkeiten sind unter folgenden Voraussetzungen zulässig:
  1. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird.
  2. Unter freiem Himmel sind höchstens 500 Besucher/innen einschließlich geimpfter und genesener Personen mit festen Sitzplätzen zugelassen.
  3. Im gesamten Veranstaltungsbereich ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  4. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz bis 50 (wie derzeit im Landkreis Schweinfurt) müssen die Besucher/innen keinen negativen Testnachweis mehr vorlegen.
  5. Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien für Wissenschaft und Kunst und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen. Für den Betrieb von Kinos ist das Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien für Digitales und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts zu erstellen. 
  6. Der Veranstalter hat die Kontaktdaten der Besucher zu erheben.
  • Für Tagungen, Kongresse und vergleichbare Veranstaltungen entfällt ebenso wie für kulturelle Veranstaltungen das Testerfordernis. Messen sind untersagt.
  • Für gastronomische Angebote gelten die in o.g. Ausführungen zur Gastronomie.
     
  • Für Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten gelten die unter Kultur genannten Ausführungen zu Ziffer 1, 3, 5 und 6. Das bedeutet insb., dass für den Besuch dieser Einrichtungen kein negativer Corona-Test notwendig ist.
     
  • Bei musikalischen oder kulturellen Proben von Laien- und Amateurensembles richtet sich die Höchstzahl der Teilnehmer nach der Größe des zur Verfügung stehenden Raumes, bei dem der nach dem Rahmenkonzept der Staatsministerien für Wissenschaft und Kunst sowie für Gesundheit und Pflege vorgegebene Mindestabstand zuverlässig eingehalten werden kann.

Freizeit:

  • Für Seilbahnen, Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen sowie Führungen in Schauhöhlen und Besucherbergwerken sowie touristische Bahn- und Reisebusverkehr gilt:
  1. Der Betreiber hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Fahrgästen eingehalten werden kann.
  2. In geschlossenen Räumen, geschlossenen Fahrzeugbereichen und Kabinen gilt für Fahrgäste FFP2-Maskenpflicht sowie für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, Maskenpflicht.
  3. Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines von den Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege bekannt gemachten Rahmenkonzepts auszuarbeiten
  • Bei Flusskreuzfahrten benötigen die Passagiere bei der Einschiffung, wenn diese in Bayern erfolgt, und am Tag eines Landgangs einen negativen Testnachweis (wie oben beschrieben).
     
  • Für Freizeitparks, Indoorspielplätze und vergleichbare ortsfeste Freizeiteinrichtungen, Badeanstalten, Hotelschwimmbäder, Thermen, Wellnesszentren, Saunen, Solarien, Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen sind die o.g. Voraussetzungen ebenfalls einzuhalten.

    Zudem sind folgende ergänzende Maßgaben einzuhalten:
  1. Es darf nicht mehr als ein/e Besucher/in je 10 qm zugänglicher Fläche gleichzeitig zugelassen werden.
  2. Für gastronomische Angebote sowie Theateraufführungen, Filmvorführungen und ähnliche Veranstaltungen gelten die jeweils speziellen Regelungen für diesen Bereich.
  3. Da der Landkreis Schweinfurt im Inzidenzbereich bis 50 eingestuft ist, entfällt die Testpflicht für alle Besucher/innen.
  • Bordelle, Prostitutionsstätten, Clubs, Diskotheken, sonstige Vergnügungsstätten und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sind geschlossen.

Schulen:

  • An Schulen mit Standort im Landkreis Schweinfurt findet Präsenzunterricht für alle Schularten statt.
     
  • Die Bestimmungen zur Maskenpflicht sind zu beachten. Auf dem Schulgelände, während der Mittagsbetreuung sowie unbeschadet der Anforderungen des § 19 der 13. BayIfSMV während der schulischen Abschlussprüfung besteht Maskenpflicht nach den Bestimmungen des § 3 der 13. BayIfSMV mit folgenden Maßgaben: 
     
  • Für die Lehrkräfte, Schulverwaltungspersonal und Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske.

    Es gelten hierbei folgende Ausnahme bei der Maskenpflicht:
     
  • während des Sportunterrichts
     
  • für Schülerinnen und Schüler entweder nach Genehmigung des aufsichtsführenden Personals aus zwingenden pädagogisch- didaktischen oder schulorganisatorischen Gründen
     
  • während einer Stoßlüftung des Klassen- oder Aufenthaltsraumes sowie kurzzeitig im Außenbereich unter freiem Himmel
     
  • für das Schulverwaltungspersonal nach Erreichen des jeweiligen Arbeitsplatzes, sofern nicht weitere Personen anwesend sind.
     
  • Die bisher gültigen Regelungen zu den Testungen gelten weiter. Am Präsenzunterricht sowie an der Mittagsbetreuung dürfen nur Schülerinnen und Schüler teilnehmen, wenn sie sich zwei Mal wöchentlich einem Corona-Test unterziehen.
  • Es zählt entweder in der Schule unter Aufsicht ein Selbsttest mit negativem Ergebnis oder ein aktueller, negativer Corona-Test in Form eines PCR- oder POC-Antigenschnelltests, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird, max. 48 Stunden alt). Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus.
  • Diese Testpflichten gelten ebenso für Lehrkräfte und das weitere Schulverwaltungspersonal.
  • Neu ist, dass die Schule das Testergebnis auch auf Antrag für außerschulische Zwecke bescheinigen darf.
     
  • Die Schulen und Träger der Mittagsbetreuung haben für alle Tätigkeiten auf dem Schulgelände ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines ihnen von den Staatsministerien für Unterricht und Kultus und für Gesundheit und Pflege zur Verfügung gestellten Hygieneplans (Rahmenhygieneplans) auszuarbeiten.

Kita und außerschulische Bildung:

  • Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierte Spielegruppen für Kinder mit Standort im Landkreis Schweinfurt sind geöffnet.
     
  • Die bisher gültigen Regelungen zu den Testungen für Schülerinnen und Schüler gelten weiter. Schülerinnen und Schüler dürfen am genannten Betreuungsangebot nur teilnehmen, wenn sie die bekannten Testpflichten einhalten.
     
  • Die jeweiligen Träger haben ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines ihnen von den Staatsministerien für Familie, Arbeit und Soziales und für Gesundheit und Pflege zur Verfügung gestellten Rahmenhygieneplans auszuarbeiten.
     
  • Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Angebote der Erwachsenenbildung und vergleichbare Angebote anderer Träger sowie sonstige außerschulische Bildungsangebote sind in Präsenzform zulässig. Diese Angebote sind nur möglich, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist. Es besteht Maskenpflicht, soweit der Mindestabstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann.
     
  • Instrumental- und Gesangsunterricht im Rahmen des § 22 Absatz 4 der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist in Präsenzform zulässig unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen.
     
  • Präsenzunterricht an Hundeschulen ist zulässig unter Einhaltung der o.g. Voraussetzungen (z. B. Mindestabstand von 1,5 m, Maskenpflicht etc.).
     
  • Der jeweilige Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten.

Abfallwirtschaft:

Die Entsorgungseinrichtungen im Landkreis haben regulär geöffnet. Für den Zutritt ist kein Corona-Test erforderlich. Weiterführende, aktuelle Informationen finden Sie über diesen Link.

Wichtige Hinweise:

Auf die entsprechende Bekanntmachung des Landratsamts Schweinfurt vom 8. Juni 2021 wird verwiesen.

Es gilt außerdem zu beachten, dass darüber hinaus auch die weiteren Bestimmungen der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung weiterhin gelten.

Ist die Vorlage eines Corona-Tests erforderlich, gilt, dass vollständig geimpfte und genesene Personen keinen Corona-Test vorweisen müssen. Im Bedarfsfall muss ein entsprechender Nachweis über die vollständige Impfung oder den Status als genesene Person vorgelegt werden.

Die aktuell gültigen Regelungen im Landkreis Schweinfurt können Sie hier nochmals im Detail nachlesen. Dort erhalten Sie wichtige und ausführliche Erläuterungen dazu. Neben einer detaillierten grafischen Darstellung finden Sie weiterführende Informationen zu den aktuell gültigen Maßnahmen in Bayern hier.

 


Weiterführende Informationen finden Sie außerdem hier: