Header.gif
see.jpg
 
 
 
News

Zurück


14.11.2017

Landrat Florian Töpper besichtigte mit seinen Stellvertretern, einigen Kreisräten und Vertretern aus dem Bereich des Schulwesens und Kinder- und Jugendarbeit das sanierte Karl-Beck-Haus in Reichmannshausen. (LRA SW, Baumann)
Landrat Florian Töpper besichtigte mit seinen Stellvertretern, einigen Kreisräten und Vertretern aus dem Bereich des Schulwesens und Kinder- und Jugendarbeit das sanierte Karl-Beck-Haus in Reichmannshausen. (LRA SW, Baumann)

Neuer Glanz für das Karl-Beck-Haus

Landkreis Schweinfurt investierte in den beiden vergangenen Jahren rund 244.000 Euro

Landkreis Schweinfurt. Der Landkreis Schweinfurt hat in den Jahren 2016 und 2017 rund 244.000 Euro in das Karl-Beck-Haus, Schullandheim und Jugendbegegnungsstätte Reichmannshausen, investiert. Gemeinsam mit Vertretern des Hochbauamts und der Kommunalen Jugendarbeit (Koja) des Landratsamts Schweinfurt präsentierte Töpper die abgeschlossenen Sanierungsarbeiten an dem Gebäude sowie das pädagogische Angebot des Hauses.

„Pädagogische Auszeiten und somit Begegnungsstätten wie unser Schullandheim sind heute wichtiger denn je. Mit den jüngsten Investitionen hat der Landkreis das Haus den Anforderungen der heutigen Zeit entsprechend angepasst und somit erneut ein Bekenntnis für das Karl-Beck-Haus abgelegt“, betonte Landrat Töpper. Mit der jetzigen Sanierung habe man vor allem die Barrierefreiheit im Sanitärbereich verbessert und auf Energieeffizienz geachtet.

Die Sanierung des Karl-Beck-Hauses beinhaltete unter anderem die Erneuerung der Heizanlage sowie der Heizkörper und etlicher Rohrleitungen, die Errichtung einer Solaranlage, den Einbau von neuen Schränken in den Schlafräumen sowie die Generalsanierung der Toilettenanlage. Auch der Eingangsbereich wurde neu gestaltet.

Der ursprüngliche Kostenansatz betrug 198.000 Euro. Davon werden aus Mitteln des Bayerischen Staatshaushalts 50 Prozent also 99.000 Euro gefördert. „Die Mehrkosten von rund 46.000 Euro ergaben sich durch eine Kostensteigerung im Rahmen der Vergaben sowie den zusätzlichen Einbau einer behinderten gerechten Toilette mit Dusche, welches gleichzeitig als Bad für die Betreuer genutzt werden kann. Ebenfalls neu ist eine vom Gäste-WC getrennte Personaltoilette“, erklärte der Leiter des Hochbauamts am Landratsamt Schweinfurt, Frank Hart. Zuletzt umfangreich saniert wurde das Karl-Beck-Haus 1998.

Das Haus kann ganzjährig von Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen gebucht werden. In den vergangenen 30 Jahren nutzten über 2000 Gruppen mit über 50.000 Personen das Schullandheim. Es verfügt über 38 Betten. Die Leiterin der Koja, Daniela Haupt, stellte das pädagogische Konzept des Hauses vor. „Über 20 Angebote können von Gruppen und Schulklassen über die Koja gebucht oder selbstständig durchgeführt werden. Von Waldführungen über Bogenschießen bis hin zu einer Museumsrallye ist das Haus für Schulklassen aller Altersstufen geeignet“, berichtete Haupt. Aktuell erarbeitet die Koja gemeinsam mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen und Pro Familia ein neues Modul zum Thema Sexualpädagogik.

Weitere Infos, Angebote und Buchungsmöglichkeiten des Karl-Beck-Hauses gibt es im Internet unter www.koja-schweinfurt.de

Info:

Im Sommer 2016 wurde das Schullandheim Reichmannshausen nach dem 2013 verstorbenen Altlandrat Karl Beck benannt. Beck war von 1977 bis 1995 Landrat des Landkreises Schweinfurt. Auf seine Initiative hin wurde das ehemalige Volksschulgebäude in Reichmannshausen gekauft. Im März 1986 begannen die umfangreichen Umbauarbeiten des Gebäudes, das 1963 erbaut wurde. Im September 1986 fand die Eröffnungsfeier des Schullandheims statt. 2004 erhielt die Einrichtung das Gütesiegel bayerischer Schullandheime.

Der Film-Beitrag von TV Touring



Zurück





Quicklink kkCMS
 
    Seit dem 08.09.2003 sind Sie unser 94.629.094. Besucher und erzeugten den 113.762.034.Seitenaufruf .     Druckansicht

Hinweis zur HTTPS-Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass der gesicherte Zugriff auf unsere Internetpräsenz ab sofort einen aktuellen Browser erfordert.
weitere Informationen finden Sie hier.