© Anand Anders

Landrat vereidigt vier neue Feldgeschworene

Siebenerfest in Stammheim

Landkreis Schweinfurt. Beim Siebenerfest der Feldgeschworenengruppe „Süd“ in Stammheim am 6. Juli 2019 hat Landrat Florian Töpper vier neue Feldgeschworene vereidigt. „Ich freue mich, dass sich immer wieder Bürger unseres Landkreises bereit erklären, dieses wichtige Ehrenamt auszuüben und somit zum Erhalt eines über 500 Jahre alten Brauchtums beitragen“, sagte Landrat Töpper. Feldgeschworene wirken bei der Kennzeichnung von Grundstücksgrenzen mit.

Als neue Feldgeschworene konnte Töpper folgende Personen vereidigen:

  • Martin Lotter, Düttingsfeld
  • Oskar Möslein, Bischwind
  • Georg Schanz, Schallfeld
  • Felix Schorr, Donnersdorf

Sie alle legten den Eid ab, indem sie unter anderem die gewissenhafte und unparteiische Erfüllung ihrer Amtspflichten, Verschwiegenheit und zeitlebens die Bewahrung des Siebenergeheimnisses schworen.

Neben den Neuverpflichtungen wurden zudem folgende Personen für ihr verdienstvolles und langjähriges Wirken als Feldgeschworene geehrt:

Für 25 Jahre:

  • Edwin Hess, Kolitzheim
  • Oswald Kram, Altmannsdorf
  • Karl Kraus, Gerolzhofen
  • Gerhard Pohly, Kolitzheim
  • Otto Sahlmüller, Mönchstockheim
  • Josef Vetter, Altmannsorf

Für 40 Jahre:

  • Johann Bauer, Breitbach
  • Josef Fledering, Herlheim
  • Armin Loos, Dingolshausen

Für 50 Jahre:

  • Gerhard Krauß, Zeilitzheim