© Anand Anders
© Landratsamt Schweinfurt, Andreas Lösch

Ehrenpreis des Landkreises Schweinfurt geht in diesem Jahr an Weinbau Ruppenstein

Landrat Florian Töpper überreichte den Preis auf dem Weingut in Oberschwarzach

Landkreis Schweinfurt. Der Weinbaubetrieb Robert Ruppenstein in Oberschwarzach hat für seine im Bocksbeutel PS abgefüllten 2019er Silvaner Spätlese „Geiersknuck“ den diesjährigen Wein-Ehrenpreis des Landkreises Schweinfurt erhalten. Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie die Weingala des Fränkischen Weinbauverbands in diesem Jahr nicht stattfinden kann, hat Landrat Florian Töpper in Anwesenheit der Fränkischen Weinkönigin Carolin Meyer und der Oberschwarzacher Weinprinzessin Franziska Baumann den Ehrenpreis sowie die Glückwünsche des Landkreises nun direkt auf dem Weingut in Oberschwarzach überbracht.

Der auch mit der Goldmedaille des Fränkischen Weinbauverbands prämierte Wein stammt aus der bekannten Weinlage „Oberschwarzacher Herrenberg“, hier erhebt sich markant der „Geiersknuck“ im Westen Oberschwarzachs über die Landschaft. Robert und Katja Ruppenstein nahmen den Ehrenpreis des Landkreises Schweinfurt aus den Händen von Landrat Florian Töpper entgegen. „Was Sie dafür tun, dass der Wein hier in Oberschwarzach seinen hohen Stellenwert behält, ist beeindruckend“, lobte der Landrat die Winzerfamilie.

Robert Ruppenstein gewährte dem Landrat einige Einblicke in den Familienbetrieb und verwies auf die aktuell in den Lagertanks reifenden Weine des Jahrganges 2020. „Die Besonderheit ist, das viele Tanks leer sind heuer“, sagte Ruppenstein. Der Grund sind die hohen Ernteausfälle, die viele unterfränkische Winzer hinnehmen mussten, bedingt durch Frostschäden im Mai (Eisheilige) und zu geringe Niederschläge in den entscheidenden Wachstumsphasen des Weins. Dennoch ist Ruppenstein zuversichtlich, dass auch die diesjährige Ernte einige hervorragende und besondere Weine hervorbringen wird, wenngleich die Menge geringer ausfällt: „Ziel ist es, den Menschen Freude zu bereiten. Und das, was wir im Keller haben, wird den Menschen Freude bereiten“, sagte er.  

Vergeben wird der Ehrenpreis des Landkreises an das Weingut, welches in den vergangenen drei Jahren die meisten prämierten Weine hatte, bezogen auf die Anbaufläche. So haben auch kleinere Betriebe die Chance, die Auszeichnung zu erhalten.

Das Weingut Ruppenstein erhielt den Ehrenpreis des Landkreises bereits zum wiederholten Mal. Zudem hat das Oberschwarzacher Weingut im Jahr 2018/2019 einen der beiden Landkreisweine Schweinfurt gestellt, eine Domina Barrique.

Der Ehrenpreis, eine Sitzbank aus Eichenholz, wurde von der Lebenshilfe-Werkstatt in Sennfeld (Lkr. Schweinfurt) gestaltet.