© Anand Anders

Bildungsregion - 2. Dialogforum in der Kulturhalle Grafenrheinfeld

Rund 200 Akteure haben der Einladung bereits zugesagt

Schweinfurt Stadt und Landkreis. Die kreisfreie Stadt Schweinfurt und der Landkreis Schweinfurt arbeiten seit der offiziellen Auftaktveranstaltung im Juni 2018 an der Bewerbung zur Initiative „Bildungsregionen in Bayern“. Die vielfältigen Ergebnisse der ersten Arbeitsphase werden nun beim 2. Dialogforum der Bildungsregion am Donnerstag, 23. Januar, in der Kulturhalle Grafenrheinfeld vorgestellt.

In sieben, thematisch unterschiedlichen Arbeitskreisen widmeten sich ca. 220 Bildungsakteure aus Stadt und Landkreis Schweinfurt verschiedenen Bildungsthemen und erarbeiteten innerhalb eines Jahres Ideen und Handlungsempfehlungen, die zukunftsweisend für die Bildungslandschaft der Region sind. Diese wurden nach Beendigung der Arbeitskreisphase in einem Ergebnisbericht und einem Konzept zur Digitalisierung festgehalten. Wie es der vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus vorgegebene Prozess zur Bildungsregion vorsieht, wurden diese Berichte zunächst im Jugendhilfeausschuss der Stadt und im Ausschuss für Jugend und Familie im Landkreis Schweinfurt vorgestellt, bevor sie nun im 2. Dialogforum der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Zur Veranstaltung sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Arbeitskreise, politische Vertreterinnen und Vertreter, Bildungsakteure, Eltern-, Jugend- und Auszubildendenvertretungen sowie ehrenamtlich Engagierte eingeladen worden. Aktuell liegen ca. 200 Anmeldungen vor.

Die Grußworte sprechen Landrat Florian Töpper und Oberbürgermeister Sebastian Remelé sowie Regierungsvizepräsident Jochen Lange, Regierung von Unterfranken, und Ltd. Ministerialrat Bernhard Butz, StMUK.

 

Nach der Vorstellung der Ergebnisse durch die Arbeitskreisleiterinnen und –leiter wird im Plenum das Votum eingeholt, ob sich Stadt und Landkreis Schweinfurt mit den Ergebnissen bei der Initiative Bildungsregion in Bayern bewerben. Formales Ziel der Bewerbung ist die Zertifizierung als „Bildungsregion in Bayern“. Inhaltliches Ziel ist es für alle Bildungsempfänger einen qualitativen Mehrwert zu schaffen und die Bildungsqualität vor Ort nachhaltig weiter zu stärken.

Die Bewerbung um das Qualitätssiegel stellt somit weniger das Ende des Prozesses dar, sondern hat mit der begonnenen Arbeit in der Bildungsregion einen dynamischen Weiterentwicklungsprozess angestoßen, der auch in Zukunft in der gemeinsamen Kooperation von Stadt und Landkreis Schweinfurt voranschreiten wird.

Weitere Informationen unter:

www.bildungsregion.bayern.de

https://www.landkreis-schweinfurt.de/service-infos/serviceleistungen-informationen/ServiceInfos/detail/bildungsregion-stadt-und-landkreis-schweinfurt-1706/ bzw. https://www.schweinfurt.de/wirtschaft-bildung/bildungsregion-stadt-und-landkreis-schweinfurt/index.html

Ansprechpartnerin:
Kerstin Surauf, Koordinatorin Bildungsregion Stadt und Landkreis Schweinfurt
Tel.: 09721/51-6847
E-Mail: bildungsregion@schweinfurt.de