Header.gif
daecher.jpg
 
 
 

 

 

 Konversion im Landkreis Schweinfurt

 

                                                     

ABSCHIED NACH FAST 70 JAHREN


Mit ihrem Abzug Ende 2014 verließen die US-amerikanischen Stationierungsstreitkräfte die Region Schweinfurt nach fast 70 Jahren Präsenz. Die Besetzung der Region durch US-amerikanische Truppen war am 11. April 1945 erfolgt. Insgesamt rund 4.800 Soldaten mit 6.400 Angehörigen verließen die Region, etwa 630 Arbeitsplätze von Zivilbeschäftigten gingen verloren und rund 3.000 Hektar vormals militärisch genutzte Flächen wurden in der Region Schweinfurt frei.

Bild: Uta Baumann, LRA Schweinfurt

 

 

 

KONVERSIONSMANAGEMENT

Im Landratsamt Schweinfurt wurde bereits im Jahre 2012 ein Konversionsmanagement eingerichtet mit dem Ziel, gemeinsam mit den Standortkommunen ein konsensuales sowie für die Region positives, bedarfs- und marktorientiertes Nachnutzungskonzept für die Konversionsflächen zu erarbeiten sowie die Flächen entsprechend zu entwickeln und zu vermarkten. Im Dezember 2013 gründete der Landkreis Schweinfurt gemeinsam mit den Gemeinden Geldersheim und Niederwerrn sowie der Stadt Schweinfurt den „Zweckverband Interkommunaler Gewerbepark Conn Barracks“, der insbesondere mit Erschließung und Bauleitplanung für das Kasernenareal „Conn Barracks“ betraut ist.

Die Mitarbeiter des Konversionsmanagements des Landkreises Schweinfurt sehen ihren Aufgabenschwerpunkt in der Entwicklung der ehemalig militärisch genutzten Flächen für eine zivile Nachnutzung - in enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Gemeinden, der Stadt Schweinfurt sowie allen Behörden und Verbänden!

 

 

 

ANSPRECHPARTNER 

Ihre Ansprechpartner rund um das Thema Konversion im Landkreis Schweinfurt sind

Tobias Blesch und Frank Deubner

 

Tel.: 09721/55-695 bzw. 09721/55-688
Fax: 09721/55-78695
E-Mail: konversion@lrasw.de

 

Landratsamt Schweinfurt
Schrammstr. 1
97421 Schweinfurt 
(Zufahrt Besucherparkplatz über Gunnar-Wester-Straße!)

 

 

Das Konversionsmanagement des Landkreises Schweinfurt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.

 
 

 







Quicklink kkCMS
 
    Seit dem 08.09.2003 sind Sie unser 85.313.303. Besucher und erzeugten den 102.488.451.Seitenaufruf .     Druckansicht

Hinweis zur HTTPS-Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass der gesicherte Zugriff auf unsere Internetpräsenz ab sofort einen aktuellen Browser erfordert.
weitere Informationen finden Sie hier.